Neueste Meldungen

  • Grundsätzlich handelt es sich beim Lohnsteuer-Jahresausgleich um ein Verfahren zur Erstattung der im Ausgleichsjahr zu viel einbehaltenen Lohnsteuer.

  • Der Begriff der Lohnsteuerbescheinigung ist zurück zu führen auf die Rückseite der physischen Lohnsteuerkarte, auf der die Angaben zum abgeschlossenen Lohnkonto des Arbeitnehmers eingetragen bzw. mit einem Ausdruck angebracht waren.

  • Nach der Einführungsphase im Jahr 2013 ist das ELStAM-Verfahren (Verfahren zum Abruf der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale) seit Januar 2014 für alle Arbeitgeber Pflicht. Die alte Lohnsteuerkarte wurde durch das elektronische Verfahren namens ELStAM ersetzt.

  • Das Verfahren der Lohnsteuer-Anmeldung gehört zu den Pflichten des Arbeitgebers und ist geregelt in § 41a EStG. Mit der Lohnsteuer-Anmeldung wird dem Finanzamt, in dessen Bezirk sich die Betriebsstätte der Unternehmung (sog. „Betriebsstättenfinanzamt“) befindet, eine Berechnungsgrundlage übermittelt.