Der Begriff des Werktags wird nicht einheitlich verwendet. Grundsätzlich versteht man für das Arbeitsrecht unter einem Werktag einen Tag, an dem das Arbeiten ohne besondere Einschränkungen gesetzlich zulässig ist.

Für das Urlaubsrecht gilt nach § 3 Abs. 2 BUrlG (Bundesurlaubsgesetz):

„Als Werktage gelten alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind.“

 

ETL Rechtsanwälte GmbH

Niederlassung Köln

Eiler Straße 3 B

51107 Köln

Telefon: (0221) 8804060

Telefax: (0221) 88040629

E-Mail: koeln@etl-rechtsanwaelte.de

04.11.2013